Anmeldung abgeschlossen - und dann?

Mit 3 konkreten Schritten die Lead-Generierung verbessern

„Vielen Dank für Ihre Newsletteranmeldung!“ Wer kennt diesen Satz nicht? Der erste Schritt in der Lead-Generierung und alle Marketing-Manager klopfen sich selbst zufrieden auf die Schulter. ;-) Doch was passiert technisch und inhaltlich, sobald der vermeintliche Interessent seine Email-Adresse in dem Web-Formular eingetippt und auf „Anmeldung abschicken“ geklickt hat? 

Hauptsache DSGVO-konform – doch was passiert dann?

Ganz DSGVO-konform nutzen die meisten Hotels einen sog. Double-Optin Prozess mit Bestätigungsemail. Konkret bedeutet dies, dass der Interessent auf einer Landingpage (Nr. 1) landet und eine Email (Nr. 1) zugeschickt bekommt, um seine Identität zu bestätigen. Falls er den enthaltenen Link in der Email bestätigt, landet er auf Landingpage Nr. 2 und erhält – in den meisten Fällen – eine weitere Email (Nr.2), als Begrüßung im Newsletter.  

Können Sie spontan beschreiben, wie diese Emails und Landingpages bei Ihrer Newsletter-Anmeldung konkret aussehen?

 

Geben Sie dem Interessenten die Informationen, die er nach Anmeldung erwartet? Stillen Sie seinen Drang nach Wissenswertem über Ihr Hotel oder Ihre Region? Die Vorteile Ihres Resorts oder die Gründe, warum er buchen sollte? Jetzt in diesem Moment, wo er sich scheinbar sehr aktiv darum bemüht? Der Interessent gibt Ihnen ausdrücklich seine Erlaubnis hierzu bzw. artikuliert klar den Wunsch nach Informationen, doch zumeist bliebt dieser unbeantwortet.

 

Meist werden Standardseiten als Landingpages verwendet, auf denen lediglich „Vielen Dank für Ihre Anmeldung“ zu lesen ist. Dabei wäre dies mit Leichtigkeit in jedem Standard-Email-Tool zu ändern. Sie haben genau zu diesem Zeitpunkt die Chance, die neuen Abonnenten an Ihr Hotelprodukt, Ihre Marke und Ihre Angebote heranzuführen – nutzen Sie sie!

Step 1: Sie erstellen zwei Landingpages in Ihrem CMS-Webseiten-System. Wichtig ist dabei, dass die Menüleiste der Webseite enthalten ist, um die Navigation zu weiteren Inhalten zu ermöglichen und ein klarer Call-To-Action den Interessenten zu weiteren Aktionen leitet. Wie wäre es z.B. mit einem Hinweis zu aktuellen Angeboten oder einem Link zu Ihrem Imagefilm, der Lust auf mehr macht?


Step 2: Integration dieser Landingpages in das Anmeldesetup von Ihrem Email-Versand-Tool. Als Default-Lösung ist hier in der Regel eine Standard-Seite hinterlegt, welche ausgespielt wird, solange Sie keine eigenen Seiten hinterlegen. Dass durch Standard-Seiten Ihre Lead Conversion nicht durch die Decke gehen wird, liegt auf der Hand. Hier ist ihr individueller Content gefragt!


Klingt alles ganz banal? Ist es auch, doch oftmals dennoch nicht in der Praxis zu finden!

 

Dann kommen wir jetzt zu den Emails. Ok, ich gebe zu, Email Nr. 1 (Email mit dem Link) ist nur Mittel zum Zweck, denn schließlich löst sie Email Nr. 2 (Bestätigung) aus. Doch welchen Inhalt hat Email Nr. 2? Reicht „vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie sind jetzt ein Teil unseres Newsletter-Verteilers“?

 

Wollte das der Interessent hören? Oder wäre es sinnvoll, in der Email einen „netten Dialog“ mit dem potentiellen Gast zu beginnen? Ihn zu fragen, ob er noch weitere Infos braucht und falls ja, wo er diese findet. Den Dialog aufbauen und aufrechterhalten. Wo die wichtigsten Inhalte auf der Webseite stehen oder wie er am schnellsten Kontakt aufnehmen kann. Somit wären wir bei...

 

Step 3: Ergänzen Sie Ihre Willkommensemail mit zusätzlichen Inhaltsbausteinen und ein paar ansprechenden Bildern. Würde man sich nicht genau diese Inhalte nach Anmeldung wünschen? JETZT in diesem Moment der Customer Journey, wo derart starkes Interesse gezeigt wurde? In Zeiten des Information Overloads hat man als Unternehmen nicht viele so gute Chancen, die Aufmerksamkeit seiner Zielgruppe zu erreichen. Man sollte sie nicht verpassen!


Was ist ein Double-Optin-Prozess OHNE Bestätigungsemail?

 

Ganz einfach, es gibt keine Email Nr. 2. Was das bedeutet? Jetzt steht Email Nr. 1 ganz klar im Scheinwerfer-Licht und sollte alle wichtigen und nennenswerten Informationen enthalten.  

 

---

 

Sie wollen wissen, was Newsletter-Anmeldungen und Dates gemeinsam haben? Dann verpassen Sie nicht den nächsten Blogbeitrag zum Thema "Permission Marketing - ein Date per Email" und melden Sie sich am besten gleich für unseren Newsletter an. 😉


Stephanie Goldbrunner-Jung Bild

Warum ich diesen Blogbeitrag verfasst habe? Weil es mir Spaß macht, meine Ideen und mein (Tech-)Wissen zu teilen. Ein paar Jahre Erfahrung, einiges an kreativen Ideen und noch dazu Spaß am Schreiben - et voila!

 

Sie haben Feedback? Immer her damit? Sie haben noch bessere Ideen und wollen Sie teilen – genauso her damit! Sie fanden es nicht interessant – sorry zu spät, jetzt sind Sie schon am Ende.

 

Bis zum nächsten Mal und lieben Dank, Stephanie Goldbrunner-Jung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0